Die vier Disfunktionen eines Helden

Bei der Frage, was macht eine Kurzgeschichte mitreißend und bewegend, stieß ich auf ein Buch von Hammann “Die Heldenreise im Film”.

In seinem Buch beschreibt er, dass jede “gute” Geschichte einen Helden in seiner Entwicklung zeigt. Dabei kann er Entwicklungen aufgrund vier Disfunktionen durchleben:

1. Seele
2. Herz
3. Körper
4. Geist

In vielen Klassikern findet man diese vier Disfunktionen wieder. Sogar in der Kurzgeschichte “Partly Cloudy”. Unser Held ist hier die Wolke. Sie ist sich unsicher und hat daher auch Angst ihren besten Freund zu verlieren (Disfunktion im Herzen). Am Ende der Geschichte stellt sich heraus, dass sie das gar nicht zu sein braucht.

Für unsere Kurzgeschichten-Schreib-Anleitung lernen wir daraus:

* Finde einen Helden
* Gib diesem Helden einen Makel (vier Disfunktionen)
* Zeige dem Leser am Anfang diesen Makel
* Löse diesen Makel im Verlauf der Geschichte auf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>